Schlagwort-Archive: Startseite

Beratung & Coaching

Beratung & Coaching zum intelligenten Umgang mit Wissen und Erfahrungen

DLC Beratung und Coaching - Wunder erleben
Wunder geschehen 😉

Wir beraten und/oder coachen Sie als:

  • Wissensmanagement – Berater/Coach
  • Innovationsmanagement – Berater/Coach
  • Changemanagement – Berater /Coach
  • IT-Berater zu Internet- und Portalthemen (Enterprise-Portale, social Media/Web), sowie Wissenspool-Lösungen und Wissensdatenbanken
  • Berater/Coach zu Corporate Learning Themen (Einarbeitung, Ausbildung, Weiterbildung von Mitarbeitern)

Typische Beratungsthemen sind:

Prozessorientierte Strategieberatung + Strategieerarbeitung
Sie vermuten Potentiale für Ihre Geschäftsentwicklung durch die Nutzung der Chancen, die ein besserer Umgang mit Ihrem Unternehmenswissen und verbesserte Wissensprozesse bietet.  Wir unterstützen und beraten Sie bei der Findung, Bewertung und Priorisierung dieser Potentiale für Ihr Geschäft und Ihre Prozesse, bis hin zur Erarbeitung der passenden Strategie.

Entwicklung und Erarbeitung von realisierbaren Ideen
Hinsichtlich wissensbasierter Lösungen gibt es eine große Zahl interessanter Ideen,  Möglichkeiten und Methoden. Nicht alles passt für jede Organisation,  jedes Unternehmen oder jede Unternehmenskultur. Vor allem gibt es auch kulturelle Unterschiedeim internationalen Geschäft.
Daraus die Ideen und Ansätze zu finden und auszuarbeiten, welche zu Ihnen passen und gleichzeitig realisierbar sind, ist Kern dieses Beratungs- und/oder Coachingangebotes.

Themenbezogene  Beratung
Sie verfolgen ein Thema mit Bezug zu Wissensprozessen,  zu dem Ihnen unser Wissen und unsere Erfahrung beim Verständnis des Themas und der Beantwortung Ihrer Fragen hilft. Wir stimmen themenspezifisch mit Ihnen ab, in welchem Umfang unsere Begleitung für Sie nützlich und erforderlich ist.

Management der Strategieumsetzung (Interim -Management)
Sie haben zu wenig Zeit, Ihre Strategie in einem der Bereiche Wissens-, Change- und Innovations – Management oder Enterprise Portale, IT-Strategie und Social Media oder Corporate Learning umzusetzen.
Wir bieten Ihnen an, das Management zur Umsetzung Ihrer Strategie in enger Abstimmung mit Ihnen zu übernehmen (Interim – Management für dieses Projekt/Thema). Gern arbeiten wir hier auch begleitend als Coach für Ihre eigenen Mitarbeiter, insbesondere in der Anfangsphase der Umsetzung solcher Strategien. Damit lernen Ihre Mitarbeiter von unserer Erfahrung und können diese Aufgabe schneller erfolgreich selbst übernehmen.

Moderation, Mediation
Im Rahmen  umfangreicher Projekte kommt es teilweise zu Komplikationen in der Abstimmung und Kommunikation zwischen den Fachabteilungen und der Technik, oder zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer (z.B. technischer Dientleister). Unsere neutrale „außenstehende“ Moderation bzw. Mediation kann hier vermittelnd dazu beitragen, dass diese Komplikationen/Konflikte gelöst werden und eine der Situation gerechte, möglichst  optimale, Lösung erreicht wird, die den berechtigten Aspekten der unterschiedlichen Interessensgruppen gerecht wird.

Qualitätssicherung / Risikoanalyse / Krisenmanagement
Je nach Größe, Bedeutung und Konstellation Ihrer Projekte kann es effizient für Sie sein, die Aufgaben der Qualitätssicherung, die Risikoanalyse, oder auch im Ernstfall eines schiefliegenden Projektes, das Krisenmanagement an uns zu beauftragen. Aufgrund der Spezifik und der intern möglicherweise existierenden sozialen Aspekte bietet sich manchmal ein Outsourcing dieser Aufgabenbereiche an erfahrene externe Experten an, selbst wenn ein gleichwertiges Wissen bei den beteiligten Mitarbeitern im Unternehmen selbst vorhanden ist.

Organisationskultur

Unternehmenskultur bzw. Organisationskultur verbessern

Fairness, Unternehmenskultur
Fairness, Unternehmenskultur

Wir unterstützen Sie bei der Veränderung Ihrer Organisations- und Kommunikationskultur, mit dem Ziel diese passend für Ihre Organisation zu verbessern, auch differenziert nach interkulturellen Unterschieden bei stark international geprägten Unternehmen und Organisationen.

Wir glauben, dass eine positiv empfundene Organisationskultur und Kommunikation das Leben Ihrer Mitarbeiter, Partner und Kunden positiv beeinflusst und damit unserer Mission entspricht.

Wir sind überzeugt, dass es nicht DIE Organisations- oder Kommunikationskultur gibt, sondern dass auch deutlich unterschiedliche Konzepte je nach Organisation und Umfeld die geeigneten Lösungen sein können.

AUGENHÖHE ist nicht der heilige Gral, auch wenn wir tendentiell eher für offene Kommunikation, Freiräume und Selbstorganisation, sowie entsprechende Strategien, Maßnahmen, Projekte und Methoden stehen.

Was hat „intelligenter Umgang mit Wisssen“ mit Unternehmenskultur zu zun?

  • Wie bereitwillig werden Mitarbeiter Ihr Wissen weitergeben, wenn eine Umstrukturierung mit unsicherem eigenen Arbeitsplatz ansteht?
  • In welcher Qualität und welchem Umfang werden Mitarbeiter miteinander kommunizieren, wenn sie die Kollegen kaum kennen oder die Kommunikationsmöglichkeiten stark eingeschränkt sind?
  • Werden die gleichen Methoden und Ansätze des Wissenstranfers in einer flachen, offenen Organisationsstruktur funktionieren, wie in einer streng hierarchischen Organisation?
  • Können verbesserte Kommunikation, das Augenhöhe – Prinzip und selbsbestimmteres Arbeiten der Mitarbeiter je nach Konstellation fördernd oder hemmend wirken?
  • Wie gut werden Dokumentationen und Ablagen sein, wenn diese nur unter Prozess-Zwang und nicht aus Einsicht erstellt werden?
  • Wie entwickelt sich die Dynamik im Unternehmen, auch beim Wissensaustausch, wenn die meisten Mitarbeiter begeistert zur Arbeit kommen und wie ist es, wenn „Human Resources“ nur Dienst nach Vorschrift machen?

Deshalb sind für uns nicht nur die Auswahl geeigneter Strategien, Projekte und Methoden, passend zur Unternehmenskultur und Kommunikationskultur, für den Erfolg der Maßnahme wichtig, sondern die Verbesserung der Unternehmenskultur kann selbst ein wichtiger Hebel zur Verbesserung der Wissensweitergabe sein.

  • Was prägt die Organisations- bzw. Unternehmens – Kultur Ihrer Organisation?
  • Ist überhaupt eine homogen Organisations- und Kommunikationskultur für Ihr Unternehmen, Verwaltung oder Organisation sinnvoll?
  • Welche Rolle spielen Größe, Organisationsform, Branche und geografische Ausrichtung Ihrer Organisation?
  • Unterschiedliche Kulturkreise: Sollten hinsichtlich der Belegschaftsstruktur in bestimmten Unternehmensbereichen oder aufgrund der internationalen Ausrichtung Ihrer Organisation Kulturunterschiede berücksichtigt werden?

Wenn Ihre Wissensmanagement-, Changemanagement-, Innovationsmanagement- und Personalentwicklungs-Projekte gut zu Ihrer Organisationskultur passen, ist die Erfolgswahrscheinlichkeit höher. Das glauben wir derzeit zu wissen.


siehe auch „Wissens – Garten„.

Der Wissensgarten

Knowledge Gardening – den Wissensgarten bestellen

Wissensgarten - Knowledge Gardening
Wissensgarten – Knowledge Gardening

„Du bringst keine Pflanze zum wachsen, durch ziehen an ihren Blättern. Was Du tun kannst,
ist die richtige Umgebung zu schaffen,
in der sie gedeihen kann.“ (nach Etienne Wegner)

Ich bin nicht sicher, ob es wirklich einen Ausspruch von Etienne Wegner dazu gibt, aber die beiden Sätze geben ein Gefühl, warum das Bild eines „Wissens – Gärtners“ für die Aufgaben eines „Wissens – Managers“ in der praktischen Arbeit die erfolgreichere Vorstellung sein könnte.

Das folgende Bild von Ute John (Wissenswertschöpfung) verdeutlich dies recht anschaulich:

Wissens - Garten / Knowledge - Gardening
Wissens – Garten

Wir können die Menschen nicht zwingen, ihr Wissen und ihre Erfahrung so preiszugeben, dass die Empfängerin dieses auch nutzbringend übernehmen kann. Die Weitergabe von Wissen erfolgt freiwillig. Wir können nur die optimalen Bedingungen dafür schaffen, dass die Mitarbeiterinnen, Kundinnen, Partnerinnen usw. freiwillig ihr Wissen teilen und dafür ein passendes Umfeld finden.

Stellen wir uns als Gärtnerin vor, die ihren Garten optimal, entsprechend der gegebenen Rahmenbedingungen bestellt. Sehen wir unsere Projekte zum „intelligenten Umgang mit Wissen“ als die Pflanzen im Garten unseres Unternehmens und fühlen uns als die Gärtnerin, die möglichst die geeigneten Pflanzen auswählt und sich um diese kümmert, dass sie möglichst optimal wachsen.

Bananen wachsen sicher nicht in der Arktis und genauso wie Mangos wahrscheinlich auch schwer in der Wüste.  Salat und Erdbeeren werden gern von Schnecken gefressen. Auf Kalkböden gedeihen andere Pflanzen als auf saurem Moor-Boden und in der Sonne andere als im Schatten.  Eine Wildblumenwiese wird durch zuviel Nährstoffe (z.B. Dünger) zerstört.

Welche Planzen bzw. Wissens-Projekte passen in Ihren Garten bzw. Ihr Unternehmen und in Ihr Klima bzw. Unternehmenskultur? Sie können auswählen. Jeder Garten ist anders und einzigartig. Was passt für Sie?

Was geschieht mit einem Garten, wenn sich die Gärtnerin 2 Jahre nicht darum kümmert? Was geschieht mit Ihrer Wissensdatenbank, Ihrem Wiki oder ihrem Projekt-Debriefing Prozess, wenn sich 2 Jahre niemand mehr darum kümmert?

Mit der Auswahl der richtigen Pflanzen ist es nicht getan. Sie sind Gärter. Pflegen Sie sie ! Beobachten Sie sie! Geht es Ihren Pflanzen gut? Schwächeln sie oder sind sie krank? Brauchen sie Wasser, Nährstoffe oder Schädlingsbekämpfung? Wächst Unkraut, das entfernt werden muss?

Vielleicht haben Sie nun ein erstes Gefühl, warum wir die Vorstellung eines „Wissens-Garten“ und die Rolle einer „Wissens – Gärtnerin“ für  innovativ  halten.

Wir unterstützen Sie auf dem Weg vom Management von Wissen hin zum Gärtnern von Wissen, eine Änderung der Sichtweise, die Ihnen nebenbei verständlich macht, warum einige Ihrer bisherigen Projekte gescheitert und andere erfolgreich sind. Auch Gärtnerin will gelernt sein. Wir unterstützen Sie dabei.

Bereiten und pflegen Sie Ihrer Organisation einen Garten in dem sich alle wohlfühlen. Dann klappt es auch mit dem Wissenstransfer.

Das Bild des „Wissens – Gärtners“ entstand für Dirk durch den Titel des Buches „Knowledge Gardening“ von Gabriele Vollmar und aus Gesprächen mit ihr.  Hier Ihre Sicht auf das Thema. Danke Gabriele.

 

 

 

Schwarze Schwäne

Innovationen im intelligenten Umgang mit Wissen

Innovationen, Entwicklung, Neuerrungen
eigener Wissensgarten

Dirk Liesch Consult hat nicht nur in den mehr als 20 Jahren Erfahrung im intelligenten Umgang mit Wissen, eigene Innovationen hervor gebracht, sondern arbeitet auch an neuen innovativen Themen für Kunden und Partner.

Was innovativ ist, finden Sie in diesem Bereich. Das sind z.B.:

  • Ideen und Zukunftsvisionen
  • Knowledge Gardening
  • offene Methoden (BarCamp, Ideen-Treff, Open Space, World Café, Fishbowls, Last Monday)
  • innovative Methoden zur Wissensweitergabe (Interview – Methode, Mitarbeiter-Workshop, flipped/inverted classroom, MOOC)
  • neue Kreativ- und Brainstorming Methoden (Lego Serious Play™, Design Thinking)

Unsere schwarzen Schwäne finden Sie unter den Ideen. Vielleicht möchten Sie eine davon mit uns verwirklichen? Dann nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

ITK – Lösungen / Web-IT Strategien

IT und Kommunikationstechnik – IT Lösungen um Erfahrungen weiterzugeben

IT-Lösungen, IT-Strategie, Wissensmanagement-IT-Systeme
reich werden

Aufgrund unserer mehr als 20 jährigen Erfahrungem mit IT-Lösungen für:

  • Enterprise-Portale
  • große Intranet-, Internet- und Extranet Lösungen
  • Wissensmanagement-Lösungen und Wissensdatenbanken
  • Contentmanagement und Dokumentenmanagement
  • Collaborations – Systeme
  • eLearning Systemen

sind IT-Lösungen für uns die Komponente eines Wissensmanagement-, eLearning-, Innovationsmanagement- oder Changemanagement-Projektes, die wir am sichersten überschauen und somit ein Teilkomplex mit geringem Risiko für den Erfolg des Projektes.

Für uns ist die IT-Lösung wirklich nur das Hilfsmittel, eine Strategie und Projekte zum „intelligenten Umgang mit Wissen“ erfolgreich umzusetzen. Für den Erfolg haben die menschliche Komponente, die Unternehmenskultur und die dazu passende Gesamtstrategie aus unserer Sicht das höhere Erfolgsrisiko.

Wir unterstützen Sie bei der Erstellung einer geeigneten IT Strategie, möglichst passen für Ihr Unternehmen, bei der Auswahl entsprechender Systeme und/oder Dienstleister und auch bei der Moderation oder Konfliktlösung zwischen Fachabteilung und IT-Abteilung (bzw. IT-Dienstleister).

LEGO Serious Play™ in der Praxis

LEGO Serious Play™ (LSP) in Management, Projekten und Entwicklung

LEGO Serious Play 1
LEGO Serious Play 1

Ist dies nur eine Management Bespaßung?
Basteln für große Jungs?

Die Theorie besagt: Es ist eine besonders effektive Methode zur Ideen-Findung und Strategie – Entwicklung , da:

  • LSP Basteln (tun) und Denken verknüpft
  • Etwas „machen“ unser Hirn animiert kreativer zu werden (Kopplung linker + rechter Gehirnhälfte)
  • LEGO Serious Play™ 3D – Mindmapping ist

lego serious play impressionenVorschlag zum Kennenlernen: Wir bilden uns an einem praktischen Beispiel eine eigene fundierte Meinung,  wo LEGO Serious Play™  ggf. in Ihrem Arbeitsumfeld nützlich ist.  Dazu arbeiten wir lösungsorientiert an einem für Sie relevanten Thema, z.B. aus folgenden Anwendungsbereichen:

lego serious play impressionen 2

  • Strategie-Workshop
  • Ideen – Workshop
  • Problemlösungs – Workshop
  • Projekt – Kick off
  • Collaboratives Lernen
  • Anforderungsaufnahme bei Projekten

Ein guter Anfang ist ein Tages- oder Halbtagesworkshop, um in die Methode hinein zu schnuppern und sie kennen zu lernen.

Wir begleiten Sie bei Ihrem LEGO Serious  Play™ – Workshop und bringen natürlich auch das benötigte Material mit.

Neben klassischem LSP unterstützen wir Sie auch bei Design-Thinking Workshops auf Basis von LEGO® zum Bauen der Prototypen. Insgesamt finden wir den LSP Prozess für effektiver und innovativer als den Design-Thinking Prozess.

LEGO Serious Play 2
LEGO Serious Play 2